rxdemod: Hier endet die Gemeinde „Politik“, nächste Ortschaft: Kindergarten! (0 km) (Kindergarten Politics)
[personal profile] rxdemod posting in [community profile] rx_de
Warum sagen eigentlich alle immer einhellig „links“, wenn sie bekloppte Positionen aus den Mainstreammedien meinen?
Das ist nicht „links“, das ist pseudo-links wie es nach dem zweiten Weltkrieg als Bollwerk gegen den Kommunismus geschaffen wurde!
Aus Angst, Leute könnten zum anderen Modell hinüberschielen und etwas entdecken, was dort besser läuft als in ihrem eigenen, hat man den ältesten Trick der Welt aus dem Propaganda-Handbuch ergriffen: „Verdrehe die Worte zu einer zu dem Begriff treffenden, aber immer noch dir in den Kram passenden Bedeutung, etabliere das fest in den Köpfen der Bevölkerung, bis die originale Bedeutung vergessen ist, und dann lass sie alle kollektiv an deinen etablierten Nonsens glauben - die Gläubigen wie die Gegner“!
Mit „links“ hat dieser halb-esoterische dahingewurbelte Quark von zu gefühlsbetonten Schreikindern, die ständig mit wütendem Stampfen auf ihre Rechte pochen und jeden Tag die Anerkennung der Menschlichkeit von irgendeiner selbstkreierten Randgruppe in Gefahr sehen, nichts zu tun!!
Wo sind dieser gehirngewaschenen Idioten denn nämlich mal, wenn es ernst wird?!
Wo sind sie, wenn es darum geht, sich um Kriminelle zu kümmern, die ihr Menschenrechtssystem unterwandern und für sich ausnutzen?
Wo sind sie, wenn es um Menschlichkeit für Täter geht, die durch zig Traumata zu dem wurden, was sie sind, und das ohne, dass diese eine dunklere Hautfarbe haben?
Wo sind sie, wenn es um das Leiden der eigenen Leute geht, die sich jährlich versuchen das Leben zu oder gar das Leben nehmen?
Wo sind sie denn, wenn es darum geht, die Kinderarbeit in der dritten Welt zu bekämpfen, indem, dass sie vor Ort ökonomische Verhältnisse schaffen, dass eine Familie von höchstens zwei Gehältern leben kann, anstatt den Kindern nur das Arbeiten juristisch zu verbieten?
Wo sind sie denn, wenn es darum geht, eigene fairere Strukturen zu bauen, anstatt alles bestehende nur zu verdammen und jedem zu sagen „Leute, kauft nicht bei Ausbeutern! Kauft nur bei zertifizierten Gutmenschen, die auch nichts anderes tun!“?
Oder, um mal richtig dreist zu werden: Wo sind denn die selbsternannten Aktivisten und Pseudo-Linken, die jeden bei seinem Weg zur eigenen Geschlechtsidentität unterstützen wollen, aber nie da sind, wenn jemand ein Geschlecht haben will und nicht 50?

Nein, natürlich sind sie nicht da, weil all dies mit Arbeit, mit höherer Bildung und mit Kenntnis des eigenen Systems zu tun hat!
Sie sind liebend gern selbstlos wie ein Heiliger, den die katholische Kirche verehrt! Sie verschenken lieber alles und geben ihren letzten Blutstropfen, um sich täglich sie vor dem gleichen Problem wieder zu finden, nur mit noch weniger Reserven, um es bewältigen zu können!
Weil sie keine echten Linken sind! Sie sind nämlich an keiner Lösung interessiert!!
Sie wollen nur jeden Tag von neuem glänzen und beachtet werden!
Sie wollen nur, dass möglichst alles bleibt wie es ist!
Ein paar Schönheitskorrekturen zu Gunsten von irgendeinem träumerischen Weltbild, was sie sich privat in ihrer Hohlbirne ausgedacht haben, das wollen sie!!
Was ist das? So etwas nannte man mal „Konservatismus“ - und nicht mehr als konservativ ist es! Nur empfindet man es nicht als so, weil es einen anderen Anstrich hat als 100 Jahre alter Muff aus dem Kellergeschoss!
Unter der Oberfläche steckt da aber genau der selbe alte Geruch aus vermodertem und verfaulendem Schwamm, der schon ewig an den Wänden klebt!

Wacht endlich auf und merkt mal eins: Dieser bunt angestrichene Muff ist nicht links!
Das ist eine Verdrehung, eine Perversion von dem, was mal links bedeutete!
Jeder Klugscheißer redet gern viel darüber, wenn es darum geht, über die eingeimpfte Angst vor den Kommunisten bei den Deutschen, die man ihnen schon seit nunmehr 100 Jahren vorbetet, die Nase zu rümpfen, wie bauernschlau das alles doch ist, aber selbst sind sie nicht besser dabei, wenn „links“ mit der egomanischen, snobistischen, um sich selbst kreisenden Quacksalberei aus Übersee zusammengeworfen wird!
Genauso - warum muss „links“ bloß das sitzpisserische Duckmäusertum von den Sozialdemokraten (aka „Gutmenschentum“), welches dir pausenlos von Humanismus und der Achtung der Menschenrechte vorschwadroniert, bedeuten?
Klar, mit denen erreicht man nichts, weil sie dafür viel zu gutmütig an das Haifischbecken namens „Politik“ herangehen, aber seit wann haben die ebenfalls das Monopol auf die Bezeichnung „links“?
Darf’s nichts anderes geben oder was? Oder haben die das als Markenbegriff registriert?
Auch das ist altbackener Kram, weil sich dort seit den 70ern ideologisch nichts getan hat!
Pazifismus, Ostermärsche, Friedensdemos, Märsche gegen den NATO-Doppelbeschluss - hat das auch nur einen Krieg auf dieser Welt verhindert? Verhindert es heute noch welche?
Nein, weil die Staaten dieser Welt nämlich gelernt haben, sich ihre Soldaten da anzuheuern, wo man dringend Geld braucht... Braucht man keine einheimischen Wehrpflichtigen mehr. Das machen jetzt gekaufte Söldner aus anderen Winkeln der Erde! (Oder die privatisierte Bundeswehr.)
„Wenn Krieg ist, gehen wir einfach nicht hin“ zieht nicht mehr. Von hier wird keine Sau mehr in den Krieg geschickt, außer wer dafür freiwillig unterschrieben hat, eben weil man erkannt hat, das Krieg unpopulär ist!
Muss ja aber noch lange nicht heißen, dass man keine mehr macht... Kommt eben nur das Personal von woanders her.
Also - wer dann immer noch in seinen Lösungsmethoden und seinen Mantren von vor ca. einem halben Jahrhundert fest sitzt, den würde ich nicht gerade als „links“ bezeichnen!
Das ist genauso alter Muff in neuen Tüten wie die reaktionären Querköpfe aus Übersee, die sich für „fortschrittlich“ („progressive“) halten!

Und zu guter Letzt - was ist überhaupt „links“ an irgendwelchen vermummten Knallköpfen, die in Schwarz gekleidet auf jeder Demo herumspuken wie das Pendant zu den weißen Bettlakenträgern vom KKK, Mülltonnen anzünden, Ladenfenster in der Stadt einschmeißen und Verteilerhäuschen anzünden, damit in 200 km Umkreis keiner Mobilfunk hat?
Was ist an Zerstörung bitteschön „links“?
„Links“ hatte schon immer was mit „Aufbauen“ zu tun - von der Zerstörung allein wächst kein neuer Grashalm! Davon bleibt die Erde immer noch verbrannt und sie ist es auch im nächsten Jahr noch, wenn sich die Natur der Sache nicht annehmen würde.
À propos „verbrannte Erde“ - das war ohnehin lediglich eine bewährte Kriegsstrategie, wenn man am verlieren war und es nur noch eine Frage der Zeit war, bis der Feind am eigenen Standort ankam!
Was hat das also bitteschön mit „links“ zu tun?!
Das ist Weglaufen und man gönnt dem Feind (und jedem anderen auch) nicht, dass er irgendwas verwertbares vorfindet!
Ist also nicht links, sondern einfach nur das selbe übliche Rowdytum, welches man von Chaoten jeglicher Form seit Jahrhunderten kennt...
Wenn sie wenigstens noch plündern würden, weil sie Hunger haben oder es den Bedürftigen geben wollten wie Robin Hood - aber nein, es werden Fernseher und Wertgegenstände geklaut und gebrandschatzt einfach nur so zum Spaß!
Den Schaden hat morgen nur die örtliche Gemeinde, weil der Aldi im Wohnviertel renoviert werden muss!
So was hätte nicht mal der roteste Kommunistensstaat der Welt bei sich geduldet!
Im Gegenteil - die Versorgung der Bevölkerung bewusst anzugreifen, das wäre als „Sabotageakt“ gewertet worden, mit der entsprechenden Ahndung, wenn man den Schuldigen gefunden hat! (Verurteilung evtl. sogar wegen Terrorismus!) Zu Recht - denn, wenn nicht das Wohl der Bevölkerung etwas wichtiges für einen Staat ist, was ist es denn dann? (Nebenbei, dass es gar nicht Staatseigentum gewesen wäre, was man geschädigt hätte, sondern das von allen. Der Bürger vor Ort hat den Stromausfall, nicht die Regierung!)

Also - weg mit diesem ganzen Dreck, weg mit diesem Schwachsinn, der als „links“ verkauft wird!
„links“ bedeutet weder „eierlos“, noch „mit Twitter die Welt unsicher machen und sie zu Tode nerven“, noch „machen wir was kaputt und verkaufen das als tiefsinnige Kunst“!

Es hat vielmehr damit zu tun, das Wesen einer Sache zu verstehen, und etwas anderes als die bisher bekannte schlecht funktionierende Ordnung zu aufzubauen!
Der Mensch hat zwar die Blaublütigen abgeschafft, aber die Adelskaste an sich hat er nicht abgeschafft!
Und nein, ob Mitglied darin oder nicht wird nicht an irgendwelchen fleischlichen Attributen, „privilege“ und so weiter, festgemacht!!
Folgt dem Geld - und dann wisst ihr, wer euer jetziger Adel ist und er es auch in Zukunft ist!
„Reich erben“ - das ist die neue „Erbmonarchie“!
Alles andere ist ziemlich kalter Kaffee... Trägt weiterhin dazu bei, den alten muffigen und versifften Laden aufrecht zu erhalten und seinen persönlichen täglichen Arschtritt von jetzt bis ans Lebensende zu zementieren.

Schlagworte

February 2019

M T W T F S S
    123
456 78910
11121314151617
181920 21222324
25262728   

Alles weitere

Free counters!
Page generated 21 March 2019 12:35 pm